Geschichte der Schussentäler Schalmeien Aulendorf e.V.

Die Geschichte der Schalmei geht bis in die ersten Jahrhunderte unserer Zeitrechnung zurück. Laut Lexikon ist eine Schalmei ein aus dem Orient übernommenes mittelalterliches Doppelrohrblasinstrument mit Windkapsel, ein Vorläufer der Oboe. Die heutigen Instrumente sind jedoch Blechinstrumente, wobei die Töne durch Membranen erzeugt werden. Eine Schalmei ist diatonisch gestimmt und gehört zu der Familie der Martinshörner.
Als Mitte des Jahres 1981 die Schussentäler Schalmeien Aulendorf e.V. gegründet wurden, hätte wohl keiner der Gründungsmitglieder gedacht, einen Verein ins Leben zu rufen, der heute, 38 Jahre später, auf eine so erfolgreiche Vereinsgeschichte zurückblicken kann.
Am 17.10.1981 fand die erste offizielle Probe des Vereins statt. Die Eintragung ins Vereinsregister des Amtsgerichts und die damit anerkannte Gemeinnützigkeit erfolgte bereits im Jahre 1982. Im weiteren Verlauf etablierten sich die Schussentäler Schalmeien Aulendorf e.V. im gesamten süddeutschen Raum.
38 Jahre, in denen der Verein nicht nur in der schwäbisch-alemannischen Fasnet sein Engagement sah, sondern auch während des Jahres regionale wie überregionale Auftritte wahrnahm wie z. B. in der Aulendorfer Partnerstadt Conches in Frankreich, in Tramin (Südtirol), bei der Landesgartenschau, im Elsaß, in Flörsheim beim Pfälzer Karneval, in Roggwill oder Wynau in der Schweiz (Übrigens mittlerweile langjährige Freunde), beim Dorfener Volksfest (Bayern) sowie zahlreiche Hochzeiten und Jubiläen aller Art.
Durch kontinuierliche, konsequente Einübung neuer Musikstücke in jede Stilrichtung kann der Verein heute auf ein Repertoire zurückgreifen, welches es erlaubt, sowohl eine Weihnachtsfeier als auch eine Hochzeit musikalisch zu umrahmen.
Der Verein umfasst derzeit 24 aktive und 58 passive Mitglieder und absolviert pro Jahr ca. 40 - 45 Auftritte. Der vorbildlichen Kameradschaft unter den Musikern, verbunden mit großem Engagement jedes Einzelnen ist der stetige Erfolg der letzten 38 Jahre zu verdanken.
Neue Mitglieder sind immer willkommen und erhalten vom Verein die Uniform und das Instrument gestellt. Lediglich ein geringer Mitgliedsbeitrag wird erhoben. Unter Anleitung kann das Spielen auf der Schalmei auch ohne Notenkenntnisse schnell erlernt werden.
Interessenten können beim Vorstand Sandra Sonntag, Telefon 07525-913411, oder unter unserem Kontaktformular näheres erfragen.
 
Gerne umrahmen wir auch Ihr Fest musikalisch. Sollten Sie Buchungsanfragen haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls an den Vorstand.